Fleures bleues

19.07.2017

 

 

DER LANGE WEG INS REICH DER PFLANZEN

 

 

 

Liebe Lesern, lieber Leser!

 

 

 

Ich freue mich, dass Sie ich Sie zu diesem kleinen Spaziergang durch das Pflanzenreich einladen darf und Sie mich dabei ein Stück weit begleiten.

 

Die Liebe zur Natur ist mir früh in die Wiege gelegt worden und diese Liebe wurde auch durch mein Elternhaus noch sehr gefördert. Mit staunenden Kinderaugen entdeckte ich die Welt, die da war aus Tieren, Pflanzen, Steine, Landschaft. Wie wunderbar und großartig war all das. - 

 

Doch das Kind blieb nicht Kind und mit dem Heranwachsen lernte und entdeckte ich, dass es da noch weit mehr gab, doch die Liebe zur nur Natur blieb bis heute. Mit den Jahren allerdings machten sich mit mir ein paar "Kobolde" auf den Lebensweg, die mich selbst ausmachten einer war ein ausgeprägter Dickkopf, der es erreichte, dass ich Gärtnerin wurde trotz vieler Warnungen aus medizinischer Sicht.

 

Ein anderer Kobold trägt den Namen Kreativität. Auch dieser hat sich schon früh gemeldet, doch was wirklich in ihm steckt, hat er erst offenbart, als ich längst erwachsen war. Es kam dazu das dies der Ansporn war dafür die Welt mit anderen Augen zu sehen...

 

"Ob achtzig oder achtzehn, im Herzen eines jeden Menschen wohnt die Sehnsucht nach dem Wunderbaren, das erhebende Staunen beim Anblick der ewigen Sterne und der ewigen Gedanken und Dinge, das furchtlose Wagnis, die unersättliche kindliche Spannung, was der nächste Tag bringen werde, die ausgelassene Freude und Lebenslust.",

 

...so sagte es einmal Albert Schweitzer und ich schließe mich dem an.

 

Ich beschloss dieser Sicht auf die Welt Raum zu geben und auszuleben, was da in mir ist, nachdem ich nach etlichen Jahrzehnten im Gartenbau, in denen ich diesen Beruf mit Liebe und Leidenschaft ausgeübt hatte, diesen aus Gesundheitsgründen nicht mehr ausüben konnte.

 

Ich verschrieb mich dem kreativem Schaffen, dem Schreiben, dem Malen, dem Zeichnen und der Bildhauerei, oft kommt auch die Kamera zum Einsatz. - Sprich ich mache seither meinen Weg mit den Musen.

 

Was einst als kreatives Hobby begann ist Beruf geworden und diesen pflege ich mit gleicher Liebe und Leidenschaft wie den Gärtnerberuf.Die Liebe zu den Pflanzen speziell war es dann vor einiger Zeit, die mich dazu inspirierte einen kleinen Botanischen Zyklus zu schaffen und so kam es zu den Fleures bleues.

 

Fleures bleues ist ein künstlerischer Streifzug durch die Botanik. Mit weißem Kreidestift auf koloriertem, leinenstrukturiertem Zeichenkarton und der Fotografie entstand ein eindrucksvolles, sinnliches Portrait der Pflanzenwelt, das ich Ihnen in diesem Buch vorstelle. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen bei diesem Ausflug in die Botanik

 

 

 

Ihre 

 

Friederike Küster

 

Wer sich für diesen künstlerischen Streifzug interessiert der findet in hier. =>